Kontakt

Eine Dienstleistung der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags.

Navigation
Kontakt

Am 1. April 1917 hat die heutige Suchthilfe ags als "Aargauische Gesellschaft für Trinkerfürsorge" auf der Basis des damals neu geschaffenen Trinkerfürsorgegesetzes ihre Tätigkeit aufgenommen. Interessante Informationen können Sie unserem ersten Tätigkeitsbericht (PDF, 9 Seiten) entnehmen. Die Geschichte (PDF, 2 Seiten) gibt Ihnen einen Überblick über die Entwicklung von der Aargauischen Gesellschaft für Trinkerfürsorge bis zur heutigen Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags.

Bericht in der Aargauer Zeitung zum 100-jährigen Jubiläum vom 1. Juni 2017.

Aargauische Stiftung Suchthilfe ags

Perspektiven geben.
Sowohl die Suchtberatung ags als auch die Suchtprävention Aargau sind Dienstleistungen der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags. Die Stiftung wird durch öffentliche Gelder und Spenden finanziert. Sie ist politisch und konfessionell neutral. Alle Dienstleistungen der Stiftung orientieren sich am gemeinsamen Leitbild.

Beratung verändert.
Die Suchtberatung ags betreibt sieben dezentrale Suchtberatungsstellen im Kanton Aargau. Die Beratungsstellen sind zuständig für Betroffene und Angehörige jeden Alters und für alle Suchtformen.

Suchtprävention geschieht im Alltag.
Die Suchtprävention Aargau ist zentral organisiert und wirkt dezentral vor Ort.
Organigramm

1.9.2017 
Gruppenangebot Jetzt ich startet bald,
für Angehörige von Menschen mit einem Suchtproblem.
25.10.2017 in Aarau. Infos und Anmeldung.

 

 

23.08.2017

Aktionstage Psychische Gesundheit 2017 im Kanton Aargau

09.08.2017

Festivalsommer: Sucht Schweiz hat einen Artikel dazu geschrieben, wie man trotz Partystimmung auf seine Gesundheit achten kann.