Kontakt

Eine Dienstleistung der Aargauischen Stiftung Suchthilfe ags.

Navigation
Kontakt

Ist mein Kind onlinesüchtig?

Fragen zur Beurteilung des Internetkonsums Ihres Kindes

Fortschritt: 0 von 20 Fragen

1) Wie oft missachtet Ihr Kind von Ihnen gesetzte Zeitlimits bezüglich seiner Online-Aktivität?

2) Wie oft vernachlässigt Ihr Kind Haushaltsarbeiten, um mehr Zeit im Internet zu verbringen?

3) Wie oft verbringt Ihr Kind lieber Zeit online als mit der Familie?

4) Wie oft knüpft Ihr Kind Freundschaften über Social Media Plattformen?

5) Wie oft beschweren Sie sich darüber, dass Ihr Kind zu viel online ist?

6) Wie oft leiden die Schulnoten Ihres Kindes, weil es so viel Zeit im Internet verbringt?

7) Wie oft checkt oder schreibt Ihr Kind Nachrichten, bevor es etwas anderes tut?

8) Wie oft wirkt Ihr Kind zurückgezogen, seit es das Internet entdeckt hat?

9) Wie oft reagiert Ihr Kind abwehrend oder verschlossen, wenn Sie es fragen, was es im Internet macht?

10) Wie oft haben Sie Ihr Kind beim heimlichen Internetkonsum erwischt?

11) Wie oft verbringt Ihr Kind die Zeit mit Handy oder Computer alleine im Zimmer?

12) Wie oft bekommt Ihr Kind merkwürdige Telefonanrufe oder Nachrichten von neuen Online-Bekanntschaften?

13) Wie oft reagiert Ihr Kind aggressiv, wenn es in seinem Internetkonsum gestört wird?

14) Wie oft haben Sie den Eindruck, dass Ihr Kind müder oder erschöpfter ist im Vergleich zu früher, als es das Internet weniger benützte?

15) Wie oft scheint Ihr Kind nach dem Onlinekonsum mit den Gedanken noch im Internet?

16) Wie oft gibt es mit Ihrem Kind lautstarke Auseinandersetzungen über das Ausmass der Online-Zeit?

17) Wie oft kommt es vor, dass Ihr Kind lieber Zeit online verbringt, als seinen Hobbys oder anderen Interessen nachzugehen?

18) Wie oft reagiert Ihr Kind mit Wut und Aggression, wenn Sie ihm Vorschriften machen, wie lange es online sein darf?

19) Wie oft bevorzugt es Ihr Kind, im Internet zu sein statt Freunde zu treffen?

20) Wie oft kommt es vor, dass Ihr Kind niedergeschlagen, schlecht gelaunt oder nervös ist – und sich die Stimmung wieder bessert, wenn es online ist?

Online-Tätigkeiten von Kindern betreffen hauptsächlich folgende Bereiche im Internet: Computerspiele, Social Media, Youtube-Videos. Jede dieser Aktivitäten kann süchtig machen.

Der Test ist eine Adaption des Parent-Child Internet Addiction Test (PCIAT) von NetAddiction (The Center for Internet Addiction)

17.5.2017
Ab 2018 entsteht mit der Integrierten Versorgung ein wohnortnahes, multidisziplinäres und professionelles Suchthilfesystem im Kanton Aargau.